Unser gemeinnütziger Verein wurde 2012 im 22. Münchner Stadtbezirk gegründet. Er setzt sich zusammen aus den bestehenden Sozialkreisen der katholischen Pfarreien sowie der ökumenischen Nachbarschaftshilfe einer evangelischen und katholischen Gemeinde. Träger unseres Vereins sind die Pfarr- und Kirchengemeinden der Evangelischen Adventskirche sowie der katholischen Gemeinden von St. Konrad, St. Lukas, St. Markus, St. Michael und St. Quirin.    

Finanzierung:     
Der Verein fnanziert sich über Mitgliedsbeiträge, Spenden und Sponsoring.    

Mitarbeiter:     
Hilfsbereite und engagierte Menschen aus den Pfarreien bieten das an, was sie können und werden durch die Einsatzleitung unterstützt.    

Wir alle stehen für den Dienst am Menschen aus sozialer und christlicher Verantwortung    

Die Aubinger Nachbarschaftshilfe ist im Münchner Westen zu Hause. Hier, im 22. Stadtbezirk Aubing-Lochhausen-Langwied, leben knapp 40.000 Menschen.    

Fünf katholische Pfarrgemeinden und eine evangelische Kirchengemeinde haben sich in einem dreijährigen Prozess zusammengeschlossen, um nachbarschaftliche Hilfen und bürgerschaftliches Engagement auf neue Füße zu stellen. Dank professioneller Unterstützung vom Aubinger Alten- und Servicezentrum und der Caritas München wurde am Ende ein Verein gegründet, der alle maßgeblichen Hilfemaßnahmen verantwortet. Einsätze, Mitarbeiterbetreuung und Schulung werden von der Leiterin Monika Götz koordiniert und begleitet.    

Im vergangenen Jahr 2013 waren rund 50 Frauen und Männer für die Aubinger Nachbarschaftshilfe im Einsatz. Sie wurden von rund 100 Hilfesuchenden gerufen.